Mein Reisebericht 2012 - Thailands Inseln in der Andamannensee vom   4. Nov.   —   02. Dez. 2012
Berlin   Phuket     Ko Phi Phi     Krabi, Ao Nang     Ko Lanta     Ko Bo Bo  
  Ko Ngai     Ko Mok     Ko Kradan     Ko Laoliang     Ko Lippe     Berlin
Ein Reisebericht von Josef Dirschl, Berlin
   Sie sind hier :  

Tagesberichte aus Thailand
November 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Tagesberichte aus Thailand
Dezember 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

13. November  —  9. Tag



Ko Phi Phi >> Krabi

Nach dem Frühstück war Koffer packen angesagt, denn um 11:Uhr war CheckOut Time. Ein späterer Checkout wäre im Kinnaree House natürlich möglich jedoch gegen einen Aufpreis von 200 Bath. Ich wollte eigentlich nur meinen Koffer deponieren und ihn abholen wenn die Afternoon Ferry nach Krabi (Ao Nang) ablegt. Das deponieren meines Koffers war umsonst.
Mein Kollege, fragte im Kinnaree House den Chef an der Rezeption, ob es denn später die Möglichkeit gäbe noch zu duschen, da er gerne noch mal zum Baden ins Meer gehen würde. Das wäre kein Problem, kostet aber 40 Bath und so ging er dann mit dem sicheren Wissen, sich nochmals den Sand abduschen zu können zum Strand. Das Kinnaree House wollte jedoch, nachdem mein Kollege vom Strand kam, von einer Dusche für 40 Bath nichts mehr wissen, denn plötzlich war eine andere Rezeptionistin da, die einfach behauptete, das würde gar nicht gehen, da alle Zimmer ausgebucht seien. Dann sagte Sie jedoch, dass es für 200 Bath doch möglich sei. Ich finde...das ist ein mieser Stil und deshalb habe ich das hier auch erwähnt...damit alle die vielleicht das Kinnaree House buchen wollen, dies auch wissen sollten. Außerdem sind einige Zimmer direkt neben einer Bar, die einen höllischen Lärm mit Bässen verursacht und mit jungen Leuten voll ist. Es herrscht dort eine Super Stimmung, aber für Leute die schlafen wollen, sind diese Zimmer nicht geeignet. Ansonsten kann zusammenfassend gesagt werden, das Kinnaree House liegt sehr zentral aber hat Zimmer die einfach in einem maroden und sehr schlechtem Zustand sind. Wer keine hohen Ansprüche stellt und es mit der Hygiene nicht ganz so genau nimmt, kann gleich um die Ecke Partys feiern. Hier mal einige Bilder vom Bad aus dem Kinnareehouse
Kinnaree House, Ko Phi Phi, Thailand


Ich schlenderte noch ein wenig durch die Gassen, trank noch 2 Banana Shake am Strand und genoss die restliche Zeit bis unsere ferry nach Krabi ging.

Transfer von Ko Phi Phi (Tonsai Pier) nach Krabi (Nopparattara Pier) mit der Fähre
Um 15:30 Uhr legte dann die Ferry nach Krabi ab die wir für 350 Bath gebucht hatten. Bei der Ankunft standen wir dann in Krabi/Ao Nang (Nopparattara Pier) gleich im Stau, wegen eines Festes. So dauerte die die Distanz von 2 km bis zu unserem Guesthouse weit über eine Stunde. Aber mit viel Vorfreude auf das Swiss Chalet, denn da hatte ich ja schon mal gewohnt, war dieser Stau sehr kurzweilig. Nach dem wir angekommen sind wurden wir vom Chef (Roland Dudler) auch sehr freundlich empfangen. Und als ich dann mein Zimmer betrat, wusste ich, meine Vorfreude war mehr als berechtigt. Es war alles so, wie ich es erwartet habe, also sehr grosse Zimmer mit Minibar und vielem mehr. Und hier gibts Bilder vom heutigen Tag..von Koh Phi Phi bis nach Ao Nang
Thailand 2012 - 13. November (von Phi Phi nach Ao Nang)

Das wars dann für Heute..mehr annn wieder Morgen.
Hier geht es weiter zum nächsten Tag

Zur Startseite meines Reiseberichts der Thailandrundreise mit dem Titel:
Thailands Inseln in der Andamannensee

Hier geht's wieder zurück